FDP RemscheidFDP Remscheid

Diversity-Management der Stadt Remscheid

Vorschlag für die Tagesordnung der Sitzung des Ausschusses für Gleichstellung, Vielfalt und Antidiskriminierung am 19. August 2021

Sehr geehrte Frau Ausschussvorsitzende Krupp,
sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Mast-Weisz,

für die Tagesordnung der Sitzung des Ausschusses für Gleichstellung, Vielfalt und Antidiskriminierung am 19. August 2021 schlagen wir vor:

Bericht über die Umsetzung der „Charta der Vielfalt“ und das Diversity-Management der Verwaltung


Begründung:

Der Rat zertifizierte in seiner Sitzung am 14. Juli 2011 einstimmig auf Antrag der damaligen Gestaltungsmehrheit aus den Fraktionen von SPD, FDP und GRÜNE die „Charta der Vielfalt“ und verpflich-tete sich, die Grundsätze der Charta in der Stadtverwaltung umzusetzen. Die Charta ist im Wortlaut unter https://www.charta-der-vielfalt.de/ueber-uns/ueber-die-initiative/urkunde-charta-der-vielfalt-im-wortlaut/ abrufbar. Die Charta lebt von der Einsicht, dass sich gelebte Vielfalt und deren Wertschätzung positiv auf die Organisation, aber in gleicher Weise natürlich auch gesamtgesellschaftlich auswirken.

Zur Umsetzung der Charta gehört es u.a.

1. eine Organisationskultur zu pflegen, die von gegenseitigem Respekt und Wertschätzung geprägt ist, und die Voraussetzungen dafür zu schaffen, dass Führungskräfte wie Mitarbeitende diese Werte erkennen, teilen und leben.

2. die Personalprozesse zu überprüfen und sicherzustellen, dass diese den vielfältigen Fähigkeiten und Talenten aller Beschäftigten sowie dem Leistungsanspruch der Verwaltung gerecht werden.

3. die Vielfalt innerhalb und außerhalb der Organisation anzuerkennen, die darin liegenden Potenziale wertzuschätzen und für die Stadt Remscheid gewinnbringend einzusetzen.

4. die Inhalte der Charta zum Thema des internen und externen Dialogs zu machen.

5. über die Aktivitäten und den Fortschritt bei der Förderung der Vielfalt und Wertschätzung jährlich öffentlich Auskunft zu geben.

6. die Beschäftigten über den Mehrwert von Vielfalt zu informieren und sie bei der Umsetzung der Charta einzubeziehen.

In der Sitzung des Haupt-, Finanz- und Beteiligungsausschusses am 23. April 2015 beantwortete die Verwaltung mehrere Fragen der Fraktionen von SPD und GRÜNE sowie der FDP-Ratsgruppe zum Themenkomplex „Diversity“. Darin schlug die Verwaltung – anscheinend in Unkenntnis des oben erwähnten Ratsbeschlusses – vor, die Stadt Remscheid solle mit Ratsbeschluss der „Charta der Vielfalt“ beitreten, um ein übergreifend-strategisches Diversity-Management zu implementieren. Ein regelmäßiger Austausch zwischen Vertreterinnen und Vertreter der Verwaltung und der städtischen Beteiligungen könne über eine damals noch einzurichtende koordinierende Stelle in der Verwaltung erfolgen.

Wir bitten die Verwaltung, über die Umsetzung der konkreten Verpflichtungen aus der „Charta der Vielfalt“, aber auch über den Sachstand hinsichtlich des Diversity-Managements der Verwaltung zu berichten.

Mit freundlichen Grüßen

gez.
Sven Wolf
Fraktionsvorsitzender

gez.
David Schichel
Fraktionsvorsitzender

gez.
Sven Chudzinski
Fraktionsvorsitzender

gez.

Sabine Krause-Janotta
Sprecherin im Ausschuss für Gleichstellung, Vielfaltun d Antidiskriminierung

gez.
Beatrice Schlieper
Sprecherin im Ausschuss für Gleichstellung, Vielfalt und Antidiskriminierung

gez.
Roksana Bielecka
Sprecherin im Ausschuss für Gleichstellung, Vielfalt und Antidiskriminierung

Vorschlag für die Tagesordnung: Diversity-Management der Stadt Remscheid

0 Kommentare

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.