FDP RemscheidFDP Remscheid

Eine Zukunft für den BV 1910 Remscheid auch ohne den Sportplatz Neuenkamp ermöglichen

Antrag für die Sitzung des Ausschuss für Sport am 15. Mai 2019

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Mast-Weisz,
sehr geehrter Herr Kötter,

die Fraktionen von SPD, Bündnis 90/Die Grünen und die Gruppen von FDP und W.i.R. bitten Sie folgenden Antrag auf die Tagesordnung der o.g. Sitzung stellen zu lassen:

Die Verwaltung wird beauftragt Gespräche mit dem Verein BV 10 Remscheid aufzunehmen, mit dem Ziel auch bei einem Verzicht auf den Sportplatz Neuenkamp einvernehmliche und zukunftsfähige Perspektiven für den Fortbestand und die positive Entwicklung des Vereins zu entwickeln. Dabei sind insbesondere die Fragen der zukünftigen sportlichen Heimat (Sportanlage/n) und einer wirtschaftlichen Perspektive für das heutige Vereinsheim des BV 10 zu erörtern. An den Gesprächen wird der Sportbund Remscheid beteiligt.

Begründung:

Die Frage einer Umwandlung des Sportplatzes Neuenkamp von einem Tennen- in einen Kunstrasenplatz wird seit vielen Jahren diskutiert. Insbesondere aufgrund der mangelnden Wirtschaftlichkeit wurde diese Maßnahme im Ergebnis immer wieder zurückgestellt. Hauptgrund für diese mangelnde Wirtschaftlichkeit war stets die kostenintensive Entsorgung des unter der Laufbahn des Platzes eingekofferten Kieselrots.

Gleichzeitig haben sich die Anforderungen und Rahmenbedingungen des Vereinssports insgesamt und des Fußballsports im Besonderen in den vergangenen Jahren stark verändert. So hat sich insbesondere die Mitgliedschaft von Kindern in unseren Sportvereinen aufgrund des demografischen Wandels, des flächendeckenden Ausbaus von Ganztagsschulen und eines veränderten Freizeitverhaltens zurückentwickelt. Parallel sind die Ansprüche an zeitgemäße Sportanlagen stetig gewachsen. Für unsere Fußballvereine bedeutet dies, dass die Gewinnung neuer Mitglieder zunehmend davon abhängt, ob ein moderner Fußballplatz zur Verfügung steht. Tennenplätze sind so längst zu einem massiven Wettbewerbsnachteil für Fußballvereine geworden.

Diesem Wandel musste auch der BV 10 Remscheid in den vergangenen Jahren Tribut zollen: Heute starten nur noch vier Jugendmannschaften für den traditionsreichen Remscheider Fußballverein.

Umso dringender stellt sich heute die Frage nach einer zukunftsfähigen Lösung für den Verein. Dabei haben sich die Hoffnungen, mit Hilfe von Fördergeldern zu einer wirtschaftlichen Lösung für den Sportplatz Neuenkamp zu gelangen, mit den in der Mitteilungsvorlage 15/5910 dargestellten Kostenschätzungen für eine Platzumwandlung und insbesondere der gestellten Kaufpreisforderung von 3,635 Mio. Euro für einen Ankauf des Platzes durch die Stadt Remscheid, aus unserer Sicht auf absehbare Zeit zerschlagen. Denn Kosten und Nutzen stehen vor diesem wirtschaftlichen Hintergrund und angesichts der beschriebenen veränderten Bedarfslage in keinem vertretbaren Verhältnis. Mit der zwischenzeitlichen Kündigung des auslaufenden Pachtvertrages durch den Verpächter wurden zusätzlich Fakten geschaffen, die eine wirtschaftliche Lösung am heutigen Standort bis auf weiteres unrealistisch erscheinen lassen.

In Anbetracht der großen Tradition des Vereins, seiner Verdienste für die Stadt Remscheid und insbesondere der vor dem historischen Hintergrund seiner einstmaligen Verpflanzung zum Wohle der Gesamtstadt, stehen Politik und Verwaltung nun mehr denn je in der Pflicht, gemeinsam mit dem Verein tragbare Zukunftsperspektiven zu entwickeln. Dabei ist die Frage zu beantworten, wo dem BV 10 eine zukunftsfeste und den modernen Ansprüchen angemessene sportliche Heimat geboten werden kann. Darüber hinaus ist auch für die Zukunft des vereinseigenen Vereinsheims an der Neuenkamper Straße eine einvernehmliche Lösung mit dem Verein zu suchen. Neben der Möglichkeit des Weiterbetriebs durch den Verein, sind dabei auch die Chancen und Voraussetzungen für eine Vermarktung durch den Verein oder einen Ankauf durch die Stadt Remscheid zu erörtern und zu prüfen.

Mit freundlichen Grüßen,

gez.
Sven Wolf
Fraktionsvorsitzender

gez.
Beatrice Schlieper
Fraktionssprecherin

gez.
Wolf Lüttinger
Gruppenvorsitzender

gez.
Waltraud Bodenstedt
Gruppenvorsitzende

Antrag: Eine Zukunft für den Ballspielverein 1910 Remscheid e.V. auch ohne den Sportplatz Neuenkamp ermöglichen

Bild: RainerSturm / pixelio.de

0 Kommentare

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.