FDP RemscheidFDP Remscheid

Chancen der Luca-App nutzen

Anfrage für die Sitzung des Seniorenbeirats am 10. Juni 2021

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

mit sinkender Inzidenzzahl fallen endlich wieder Einschränkungen, mit denen die Menschen in Remscheid in den vergangenen Monaten leben mussten. Auch Einzelhandel und Gastronomie sind Öffnungen erlaubt, doch muss oftmals die Kontaktnachverfolgung sichergestellt werden.

Die kostenfreie Luca-App des Berliner Unternehmens Culture 4 life GmbH kann die Nachverfolgung von Kontaktpersonen vereinfachen, denn wer die Luca-App auf seinem Smartphone eingerichtet hat und den jeweiligen QR-Code des Ladengeschäfts oder des Gastronomiebetriebs bei der Ankunft nutzt, muss keine Anwesenheitsliste ausfüllen. Mit Einsatz dieses digitalen Instruments entfällt auf diese Weise die Zettelwirtschaft vor Ort. Auf ausdrückliche Bitte der Marketingräte Innenstadt und Lüttringhausen sowie von Lennep Offensiv e.V. hat das Gesundheitsamt daher im vergangenen Monat eine Software-Schnittstelle für die Anwendung der Luca-App geschaffen. Die Kontaktdaten können verschlüsselt an das Gesundheitsamt übertragen und für die Nachverfolgung ausgelesen werden. Die Luca-App wird die Datenerfassung nicht nur für Handel und Gastronomie, sondern etwa auch für Kultureinrichtungen und Freizeitstätten vereinfachen. Es ist also damit zu rechnen, dass die Luca-App für die Kontaktnachverfolgung verstärkt zum Einsatz kommen wird.

Damit auch Menschen ohne die erforderlichen technischen Möglichkeiten die Vorteile der App nutzen können, bietet das Unternehmen ab Ende Mai auch Schlüsselanhänger mit einem individuellen QR-Code an, die als Alternative zur Installation der App eingesetzt werden können. Die Schlüsselanhänger müssen einmal registriert und können dann in Einzelhandel, Gastronomie und anderen Betrieben eingesetzt werden.

Nach Angaben des Statistischen Bundesamts nutzten im vergangenen Jahr fast 100% der Menschen in Deutschland im Alter unter 50 Jahren ein Smartphone, jedoch nur etwas über die Hälfte der Menschen im Alter von 70 Jahren und älter. Es sind also besonders die Seniorinnen und Senioren, die häufig nicht über die technischen Voraussetzungen für die Nutzung der Luca-App verfügen und deren Teilhabe in diesem Punkt eingeschränkt ist.

Die Mindestabnahmemenge für die Schüsselanhänger liegt derzeit bei 1.500 Stück bei einem Preis von rund 30 Cent pro Stück. Aus unserer Sicht ist dies ein überschaubarer Betrag, um allen Menschen die Teilhabe an dieser modernen Technologie zu ermöglichen.

Wir bitten daher um die Beantwortung der folgenden Frage für die Sitzung des Seniorenbeirats am 10. Juni 2021:

Wird die Stadt Remscheid Schlüsselanhänger für den Einsatz der Luca-App bestellen und sie den Menschen, die nicht über die technischen Möglichkeiten zum Einsatz der App auf dem Smartphone verfügen, zur Verfügung stellen?

Mit freundlichen Grüßen

gez.

Margot Halbach
Mitglied des Seniorenbeirats

Anfrage: Chancen der Luca-App nutzen

0 Kommentare

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.