FDP RemscheidFDP Remscheid

Eine Million Euro für die Sportfreianlagen einsetzen

SPD, GRÜNE und FDP wollen Mittel in Höhe von einer Million Euro zu Gunsten der Sportanlagen in Remscheid umschichten. Damit steht mehr Geld für die Maßnahmen aus der Sportentwicklungsplanung zur Verfügung.

Für den Umbau der Sportanlage Hackenberg waren neben den Erlösen aus den Grundstücksverkäufen für das DOC auch städtische Eigenmittel in Höhe von 2,5 Millionen Euro eingeplant. Die nunmehr favorisierte Umbauvariante für die Sportanlage Hackenberg wird jedoch um eine Million Euro geringere Aufwendungen zur Folge haben. Diese Mittel wollen SPD, GRÜNE und FDP künftig für andere Sportfreianlagen in Remscheid nutzen.

Michael Büddicker, sportpolitischer Sprecher der SPD-Ratsfraktion: „Auf Antrag der drei Fraktionen war im vergangenen Dezember die Aktualisierung der Sportentwicklungsplanung beschlossen worden. In Kürze werden aktuelle Bedarfszahlen sowie eine Kalkulation der voraussichtlichen Investitionen und eine Folgekostenschätzung vorliegen. Die Zukunft der Sportplätze Neuenkamp und Klausen wird dabei natürlich auch eine große Rolle spielen.“

Bernd Fiedler, sportpolitischer Sprecher von Bündnis 90/Die Grünen: „Bei der aktualisierten Sportentwicklungsplanung geht es um den Bedarf und die Kosten, aber auch um die mögliche Gestaltung der Plätze. Naturrasen und Kunstrasen, aber auch Hybridrasen und die ‚Grüne Asche‘ sind Beläge, die künftig grundsätzlich in Betracht kommen. Wir wollen die Empfehlungen möglichst schnell umsetzen und dafür Mittel bereitstellen.“

Torben Clever, sportpolitischer Sprecher der Freien Demokraten: „Wir wollen optimale Bedingungen für alle Sportarten und Vereine in Remscheid schaffen. Dabei werden wir den Fußballsport ebenso berücksichtigen wie etwa die Leichtathletik und den Schulsport. Dazu gehört auch ein Stadion als moderne Wettkampfstätte. Mit den weiteren Mitteln in Höhe von einer Million Euro kommen wir unserem Ziel ein großes Stück näher.“

Bild: Rainer Sturm / pixelio.de

0 Kommentare

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.