FDP RemscheidFDP Remscheid

Freie Demokraten lehnen Umweltspuren am Zentralpunkt ab

Der Spitzenkandidat der Freien Demokraten für die Bezirksvertretung Süd, Sven Chudzinski, lehnt die vorgeschlagenen Umweltspuren am Zentralpunkt ab.

Die Freien Demokraten sprechen sich klar für Busspuren und damit für die Förderung des ÖPNV aus. Gleichzeitig muss auch der Radverkehr weiter gefördert werden. Die geplanten Umweltspuren am Johann-Vaillant-Platz sieht Sven Chudzinski allerdings kritisch: „Eine zusätzliche Busspur an dieser Stelle verschlimmbessert die Situation, denn ein Großteil des Verkehrs aus Wermelskirchen nutzt diese Route, um Richtung Innenstadt zu gelangen. Eins ist klar: Zu Stoßzeiten entstehen jetzt schon lange Wartezeiten.“

Aus Sicht von Chudzinski sollte die Situation von Stadtwerken und Stadtverwaltung genauer geprüft und eine Verkehrssimulation durchgeführt werden: „Die Einrichtung solcher Umweltspuren ohne eine Auswirkungsanalyse auf den bestehenden Verkehr ist aus meiner Sicht nicht zielführend. Vielleicht gibt es weitere Möglichkeiten zur Verbesserung des Verkehrsflusses am Johann-Vaillant-Platz, beispielsweise durch die Optimierung von Ampelschaltungen. Gleichzeitig ist es mir wichtig, dass einer unserer größten Arbeitgeber verkehrstechnisch sinnvoll angebunden sein muss. Wir müssen das eine schaffen, ohne das andere zu lassen.“

Presseinformation: Freie Demokraten lehnen Umweltspuren am Zentralpunkt ab

0 Kommentare

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.