FDP RemscheidFDP Remscheid

Die Studierenden in Remscheid willkommen heißen!

Der neue Standort der Rheinische Fachhochschule Köln im Stadtteil Honsberg erweitert das bestehende Bildungsangebot unserer Stadt entscheidend. Das Angebot richtet sich sowohl an Studierende, die berufsbegleitend einen Abschluss erwerben wollen, als auch an Vollzeitstudierende.

Die staatliche anerkannte Hochschule finanziert sich dabei über Studiengebühren, die in vielen Fällen direkt über die kooperierenden Unternehmen getragen werden.

Nur in wenigen Fällen müssen die Studierenden selbst die Gebühren aufbringen. Hier wäre es ein gutes Signal, wenn die Verwaltung und der Rat gemeinsam mit der Stadtgesellschaft ein ‚Remscheid Stipendium‘ auf den Weg bringen würde.

Die Fraktions- und Gruppenvorsitzenden von SPD, Bündnis90/DIE GRÜNEN, FDP und W.i.R. erklären: „Wir sollten alle gemeinsam diese einmalige Chance für unsere Stadt als großen Gewinn verstehen und die neuen Studentinnen und Studenten mit offenen Armen empfangen. Ein ‚Remscheid Stipendium‘ wäre ein deutliches Willkommenszeichen, um Studierenden bei ihrem Studium in Remscheid unter die Arme zu greifen.“

———-

Antrag zur Sitzung des Rates am 26. September 2019

Remscheid Stipendium

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Mast-Weisz,

die Fraktionen und Gruppen von SPD, Bündnis90‘/Die GRÜNEN, FDP und W.i.R. beantragen, den folgenden Punkt auf die Tagesordnung der oben genannten Sitzung zu setzen und zur Abstimmung zu stellen:

Die Verwaltung wird beauftragt, mit örtlichen Akteuren, Unternehmen und engagierten Personen unserer Stadtgesellschaft die Möglichkeiten eines Remscheid Stipendiums zu prüfen, um die neuen Studierenden am Standort der Rheinischen Fachhochschule Köln in Remscheid-Honsberg finanziell während ihres Studiums in Remscheid zu unterstützen.

Ferner wird die Verwaltung gebeten, den Studierenden Informationen bereitzustellen, wo es in Remscheid eventuell über die örtliche Stadtsparkasse günstige Studienkredite gibt.

Begründung:

Der neue Standort der Rheinische Fachhochschule Köln in Honsberg erweitert das bestehende Bildungsangebot unserer Stadt entscheidend. Das Angebot richtet sich sowohl an Studierende, die berufsbegleitend einen Abschluss erwerben wollen, als auch an Vollzeitstudierende.

Die staatliche anerkannte Hochschule finanziert sich dabei über Studiengebühren, die in vielen Fällen direkt über die kooperierenden Unternehmen getragen werden.
Nur in wenigen Fällen müssen die Studierenden selbst die Gebühren aufbringen. Hier wäre es ein gutes Signal, wenn die Verwaltung und der Rat gemeinsam mit der Stadtgesellschaft ein ‚Remscheid Stipendium‘ auf den Weg bringen.

Mit freundlichen Grüßen

gez. Sven Wolf MdL
Fraktionsvorsitzender

gez. Beatrice Schlieper
Fraktionssprecherin

gez. Wolf Lüttinger
Vorsitzender der Ratsgruppe

gez. Waltraud Bodenstedt
Sprecherin der Ratsgruppe

Antrag: Remscheid Stipendium

0 Kommentare

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.