FDP RemscheidFDP Remscheid

Spendenaufruf zugunsten der Remscheider Bäume

Solidaritätsaktion Baum und Wald
Antrag für die Sitzung des Rates am 18. Juni 2020

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

die Fraktionen und Gruppen von SPD, Bündnis’90 DIE GRÜNEN, FDP und W.i.R. bitten den folgenden Antrag zur Abstimmung zu stellen:

Die Verwaltung startet einen Aufruf zu einer Pflanz- und Pflegeaktion von Bäumen zur Erhaltung unseres Stadtwaldes und der städtischen Bäume, die als Gemeinschaftsaktion mit einer Bitte zur Unterstützung in Form von tatkräftiger Hilfe oder Geldspenden erbracht werden können. Ansprechpartnerin für die Spendensammlung könnte die Remscheider Klima-Allianz sein.

Wir bitten die TBR darum, die geeigneten Baumarten für unseren Wald und unsere Bäume gemäß den Richtlinien der „Arbeitsgemeinschaft naturgemäße Waldwirtschaft“ auszusuchen sowie die Pflanzbereiche und Pflanzzeiten festzulegen und wenn möglich die Aktion zu planen und begleitend durchzuführen. Dabei ist auf ein angemessenes Wildmanagement zu achten.

Wir bitten die TBR geeignete Pflegetipps für die Stadtbäume herauszugegeben.

Der Spendenaufruf sollte entsprechend den Pflanzzeiten terminiert werden und richtet sich an alle Einwohnerinnen und Einwohner Remscheids.

Begründung:

Durch Sturmschäden, Schädlinge und die Hitzesommer der letzten Jahre sind große Teile unserer Wälder schwer geschädigt. Der Wald ist ein wichtiger Lebensraum für Mensch und Tier, er reguliert den Wasserhaushalt, filtert Stäube und bindet Kohlendioxid. Gleichzeitig ist er Erholungsraum für die Remscheider Einwohnerinnen und Einwohner. Der Erfolg der Waldgenossenschaft zeigt: Der Schutz des Waldes ist den Remscheiderinnen und Remscheidern wichtig.

Auch der Remscheider Wald leidet unter den Folgen des Klimawandels. Mit der Spendenaktion wollen wir dazu beitragen, dass eine Wiederbewaldung bzw. ein Umbau des Waldes in einen stabilen Mischwald erfolgen kann. Dabei soll nicht verschwiegen werden, dass auch das Aufwachsen des Waldes sinnvollen Schutz vor Verbiss erfordert. In diesem Sinne ist ein dem Wald angepasstes Wildmanagement von größter Bedeutung.

Besonders betroffen von den vergangenen Dürresommern sind die Stadtbäume. Dabei sind sie sehr wichtig, wenn es um die Abfederung der Klimafolgen für die Menschen geht. Stadtbäume spenden Schatten und tragen damit zur Abkühlung bei. Sie filtern Stäube und sorgen so für ein verbessertes Stadtklima.

Die Stadt Bielefeld hat Ende vergangenen Jahres zu einer Spendenaktion aufgerufen, um den dortigen Stadtwald aufzuforsten. Unter dem Motto „Spenden Sie ein Stück Wald“ können sich dort die Bürgerinnen und Bürger einbringen. Auch Schulen und Kitas können in ihrem jeweiligen Umfeld dazu beitragen, Bäume und Sträucher zu pflegen und ggf. „Patenschaften“ zu übernehmen.

Remscheid sollte diesem Beispiel folgen und die Einwohnerinnen und Einwohner ermutigen, sich für die Rettung unserer Wälder einzusetzen. Helfen wir gemeinsam, denn Wandel ist möglich!

Mit freundlichen Grüßen

gez. Sven Wolf MdL
Vorsitzender der SPD-Ratsfraktion

gez. Beatrice Schlieper
Vorsitzende der Ratsfraktion von Bündnis‘90/DIE GRÜNEN

gez. Wolf Lüttinger
Vorsitzender der FDP Ratsgruppe

gez. Waltraud Bodenstedt
Sprecherin der W.i.R. Ratsgruppe

Antrag: Spendenaufruf zugunsten der Remscheider Bäume

Biild: Heinrich Linse / pixelio.de

Tags:, ,

0 Kommentare

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.